Erfolgreiche Lebensrettersuche für Leukämiekranke

Große Resonanz bei Typisierungsaktion des Kneipp-Vereins Spiesen e.V. und der Stefan-Morsch-Stiftung

Erfolgreiche Lebensrettersuche für Leukämiekranke

Zahlreiche Menschen kamen am 12. Februar 2022 zum Katholischen Pfarrheim in Spiesen, um sich gemeinsam mit dem Kneipp-Verein Spiesen für Leukämiekranke stark zu machen. Das Ergebnis: Viele neue, potenzielle Lebensretter:innen, die sich typisieren ließen, um in die Stammzellspenderdatei der Stefan-Morsch-Stiftung aufgenommen zu werden.

Der Kneipp-Verein-Spiesen konnte für die Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands erste Stammzellspenderdatei, über 80 mögliche Spender oder Spenderinnen für Leukämiekranke zum Typisieren gewinnen. Sandra Roncoroni, die die Aktion beim Kneipp-Verein angestoßen hat, ist stolz, dass alle Erwartungen übertroffen wurden. Die Hilfsbereitschaft der Besucher war groß. Viele freuten sich sehr über die Gelegenheit, sich endlich zu typisieren. Der Verein hofft, dass mit dieser Aktion möglichst vielen Leukämiekranken geholfen werden kann, indem ein genetischer Zwilling für eine lebensrettende Stammzelltransplantation gefunden wird.

Parallel zur Typisierung wurden Spenden gesammelt, um so die Arbeit der Stefan-Morsch-Stiftung zu fördern. Dafür haben die Mitglieder des Kneipp-Vereins ein großes Kuchenbüffet auf die Beine gestellt. Fast 2800 Euro kamen durch die Kuchen- und Geldspenden zusammen. Mit dem Geld werden die Registrierungskosten gedeckt und Betroffene und ihre Familien, die durch die Erkrankung in eine finanzielle Notlage geraten sind, von der gemeinnützigen Einrichtung unterstützt.

Die Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Susanne Morsch, dankt allen, die zum großen Erfolg der Aktion beigetragen haben, herzlich. Sie betont, dass sich erneut gezeigt habe, dass wirklich jeder helfen kann.

Logo