Neues Projekt für ältere Menschen in Spiesen-Elversberg

Gemeinde und AWO informieren gemeinsam am 22.9.2021

Neues Projekt für ältere Menschen in Spiesen-Elversberg

Um die Förderung der Gesundheit älterer Menschen geht es in einem neuen Projekt, das die Gemeinde Spiesen-Elversberg nun gemeinsam mit der AWO startet. Es nennt sich „Gesund leben und altern im Quartier“ und startet gleichzeitig in vielen Teilen von Deutschland.

Das Projekt soll älteren Menschen beispielsweise die Teilhabe an bestehenden geeigneten Sport- oder Bewegungskursen ermöglichen. Oder andere neue Angebote aus dem Gesundheitsbereich schaffen, die für diese Personengruppe geeignet sind. Ebenso wird nach Angeboten für pflegende Angehörige gesucht. Dabei ist es egal, ob die Angebote von Vereinen, Privatpersonen oder direkt von der Gemeinde kommen: es soll sichergestellt werden, dass die Menschen von diesen Möglichkeiten wissen und sie auch wahrnehmen können. Alles, was mit Gesundheitsförderung zu tun hat, soll in diesem Projekt gebündelt werden.

Am Anfang werden per Fragebogen, den die Gemeinde verschickt, der Bedarf und die Wünsche bei den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern abgefragt. In einem zweiten Schritt sollen dann die Angebote bekannt gemacht werden und bedarfsgerecht vermittelt werden.

Welche Angebote gibt es bereits in unserer Gemeinde? Welche Ideen von Vereinen oder Bürgern gibt es? Dies möchte die Projektleitung in einem Treffen am 22.9.2021 um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses klären. Hier soll eine Art Brainstorming stattfinden, aus dem später die passenden Angebote erstellt werden können.

Anmeldung zur Veranstaltung und weitere Infos bei der Gemeinde Spiesen-Elversberg, Anna Woll, Telefon 06821/791315 oder per Mail A.Woll@spiesen-elversberg.de.

Logo