Start der Aktionswochen „Wir helfen!“ an der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule

Hilfsaktion für die Ukraine startet mit sportlichen Aktivitäten und ersten Erlösen

Start der Aktionswochen „Wir helfen!“ an der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule

Die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer Gemeinschaftsschule haben sich die Not der Menschen im Krieg um die Ukraine zu Herzen genommen und kurzfristig nach den Faschingsferien mit ihren Lehrkräften die Aktionswochen unter dem Motto „Wir helfen!“ gestartet. Dabei machen die Kinder und Jugendlichen sowohl auf die humanitäre Katastrophe für die Menschen im Kriegsgebiet als auch auf der Flucht aufmerksam und bringen ihre große Anteilnahme zum Ausdruck.

Gestartet sind am heutigen Freitag zeitgleich die Klassenstufen 5, 6 und 9 mit ihren Projekten.

So waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b mit ihrer Sportlehrerin Pia Budich außerhalb des Schulgeländes mit dem Schrittzähler unterwegs und sammelten gemeinsam „Schritte für die Ukraine“. So konnten sie insgesamt 138.000 Schritte, umgerechnet 138,-- € als Spende verbuchen.

Die Klasse 6b veranstaltete gemeinsam mit G-Kursschülern der Klassenstufe 9 einen Spendenlauf auf dem Schulgelände. Alle waren mit Feuereifer und jeder Menge Spaß dabei. Dieser Spaß kam auch bei dem Benefizfußballspiel der G-Kursschüler der Klassenstufe 9 nicht zu kurz und so konnten die betreuenden Lehrkräfte Tina Mohr, Miriam Rienkens und Lisa Schwarz am Ende einen Gesamtbetrag in Höhe von 250,-- € in Empfang nehmen.

Aus der Elternschaft der Schule heraus konnte der Kontakt zu einer polnischen Hilfsorganisation hergestellt werden, an deren Hilfsgütertransport sich die Schule sehr gerne und völlig unkompliziert mit einer umfangreichen Sachspende beteiligt. Dieser Transport wird am Wochenende hinter die polnische Grenze ins Kriegsgebiet fahren und Hilfe zur Versorgung der betroffenen Menschen leisten. Wir bedanken uns von Herzen für diese Initiative und die Möglichkeit, diese wertvolle Arbeit unterstützen zu können.

Die Aktionswochen „Wir helfen!“ werden am Montag von den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 7 mit einem Akzent auf dem leiblichen Wohl fortgesetzt – es wird täglich ein großer Kuchenverkauf in den Hofpausen organisiert.

Stellvertretend für die Schulgemeinschaft der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Spiesen-Elversberg dankt der Schulleiter Volker Burkhard allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften für die überwältigende Bereitschaft, durch eigene Aktivitäten und persönliches Engagement Spenden zu sammeln und damit zu helfen, das Leid der Menschen in der Ukraine etwas zu lindern.

Logo