Schulfilmprojekt „Eine Schule – eine Gemeinschaft“ erfolgreich abgeschlossen

Schulgemeinschaft erstellt einen Schulfilm

Schulfilmprojekt „Eine Schule – eine Gemeinschaft“ erfolgreich abgeschlossen

Einen Schulfim unter Coronabedingungen zu drehen stellte die Schüler und Lehrkräfte der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Spiesen-Elversberg nach den Herbstferien vor überraschende Herausforderungen. Waren die Filmschwerpunkte schnell festgelegt und das Motto „Eine Schule – eine Gemeinschaft“ umgehend gefunden, so steckte bei der Umsetzung der Teufel im Detail. Wie bringt man Gemeinschaft gemäß dem Schulprofil zum Ausdruck, wenn die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln keine altersgemischten Gruppen zulassen und die Filmemacher selbst auf Distanz zueinander arbeiten müssen?

Diese Herausforderungen schreckten die Beteiligten nicht ab, sondern setzten im Gegenteil kreative Energie frei. So wurden beispielsweise mit einzelnen Schülern mit Maske und auf Abstand zahlreiche Situationen für Fotos im Schulhaus und auf dem Schulgelände arrangiert und in den festen Unterrichtsgruppen mit Maske unterschiedliche Unterrichtsszenen und Eindrücke vom Schullalltag gefilmt. Das Filmen übernahmen in großen Teilen Schüler der Klassenstufe 9, die bereits über Erfahrungen mit Filmprojekten verfügen.

Das Projekt brachte in den letzten Tagen vor dem Lockdown bzw. den Weihnachtsferien lustige Abwechslung und Aufregung in den Schulalltag und begeisterte die gesamte Schulgemeinschaft.

Filmschnitt und Komposition der Musik konnten an Freunde der Schulgemeinschaft ausgelagert werden und überraschten mit zahlreichen kreativen Ideen.

Der Schulfilm ist auf der Homepage der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Spiesen-Elversberg unter Einen Schulfim unter Coronabedingungen zu drehen stellte die Schüler und Lehrkräfte der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Spiesen-Elversberg nach den Herbstferien vor überraschende Herausforderungen. Waren die Filmschwerpunkte schnell festgelegt und das Motto „Eine Schule – eine Gemeinschaft“ umgehend gefunden, so steckte bei der Umsetzung der Teufel im Detail. Wie bringt man Gemeinschaft gemäß dem Schulprofil zum Ausdruck, wenn die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln keine altersgemischten Gruppen zulassen und die Filmemacher selbst auf Distanz zueinander arbeiten müssen?

Diese Herausforderungen schreckten die Beteiligten nicht ab, sondern setzten im Gegenteil kreative Energie frei. So wurden beispielsweise mit einzelnen Schülern mit Maske und auf Abstand zahlreiche Situationen für Fotos im Schulhaus und auf dem Schulgelände arrangiert und in den festen Unterrichtsgruppen mit Maske unterschiedliche Unterrichtsszenen und Eindrücke vom Schullalltag gefilmt. Das Filmen übernahmen in großen Teilen Schüler der Klassenstufe 9, die bereits über Erfahrungen mit Filmprojekten verfügen.

Das Projekt brachte in den letzten Tagen vor dem Lockdown bzw. den Weihnachtsferien lustige Abwechslung und Aufregung in den Schulalltag und begeisterte die gesamte Schulgemeinschaft.

Filmschnitt und Komposition der Musik konnten an Freunde der Schulgemeinschaft ausgelagert werden und überraschten mit zahlreichen kreativen Ideen.

Der Schulfilm ist auf der Homepage der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Spiesen-Elversberg unter www.gems-spiesen-elversberg.de eingestellt oder kann direkt hier https://www.youtube.com/watch?v=8ofom4QAtrA angeklickt werden.

Viel Spaß beim Anschauen!

Logo