Eine etwas andere Freizeit

Das Jugendbüro blickt zurück

Eine etwas andere Freizeit

Normalerweise findet man in den ersten zwei Sommerferienwochen auf dem Gelände des Naturfreundehauses in Spiesen-Elversberg mindestens 35 Kinder, die auf dem Gelände rumspringen. In diesem Jahr war alles anders. Das Jugendbüro stellte sich der Aufgabe ein Angebot für Kinder und Jugendliche zu gestalten, das trotz bestimmter Auflagen in Zeiten von Corona möglich war.

Natürlich mussten Abstriche gemacht werden, besonders bei der Anzahl der Kinder. So entschied man sich einzelne Workshops für max. 15 Kinder mit verschiedenen Themenschwerpunkten anzubieten.

Damit auch für jeden Geschmack etwas dabei war, gab es sehr unterschiedliche Angebote. Dies reichte von sportlichen Aktionen wie dem Inliner- und Skateboardworkshop, über Kreativangebote wie das Gestalten mit Mosaik, Decopatch und Stoffen, bis hin zu dem etwas größeren Projekt, dem Bau von zwei „Zügen“ für die Straßenkreisel der Gemeinde Spiesen-Elversberg. Dabei nahmen die Kinder projektübergreifend teil, da jeder einen Beitrag zur Verschönerung der Kreisel beitragen wollte.

Der Spaß durfte trotz des konzentrierten Arbeitens an den Projekten der 6 bis 14- jährigen natürlich nicht zu kurz kommen. Neben Fußball und Laubhüttenbau, wurden die Teilnehmer auch immer mal wieder mit Leckereien, wie zum Beispiel köstliches Eis von Bürgermeister Bernd Huf, überrascht.

Trotz der Einschränkungen und Regeln hatten alle Spaß und waren mit Freude dabei. So können die Ferien starten….

Das Jugendbüroteam wünscht allen Kinder und Jugendlichen noch lustige und spannende Ferien.

Logo